187 STRASSENBANDE – FRÜHER UNTERGRUND, HEUTE GEFEIERT VON 14-JÄHRIGEN?

 

NIMM JETZT AN UNSEREM GEWINNSPIEL TEIL, UND GEWINNE EIN PAAR AIRMAX, FLER’S „BEWÄHRUNG VORBEI“ EP ODER FARID BANG’S „BLUT“!

187kban

 

Die 187-Strassenbande feiert momentan enorme Erfolge, welche sie sich vor 2-3 Jahren sicherlich nicht mal selber erträumt hätten. Die letzten Alben – alle in den Top-10. Auch das am 27.05. erscheinende “High & Hungrig 2” von Gzuz und Bonez wird jetzt schon mit aller Wahrscheinlichkeit einen (sehr) guten Chartplatz erreichen.

187 Allstars Pt.1 – zur Zeit, als sie außerhalb von Hamburg noch kaum bekannt waren.

Innerhalb weniger Jahre verschlug es die Bande von den kleinen Underground-Bühnen in die großen Konzerthallen der Republik. Die Fans stehen schon Stunden vorher Schlange. Autogrammstunden werden regelrecht gestürmt und sind überfüllt, sodass es gefühlt jedes mal beinahe zu einem Abbruch dieser kommt. Größtes Highlight bisher: Die Nominierung beim diesjährigen ECHO.

Ja, die Jungs der 187 Strassenbande sind Stars.

 

Ist doch alles wunderbar?

Klar mag man den Jungs, welche anfangs alles alleine auf die Beine gestellt haben – independent extrem – den Erfolg gönnen. Doch wie sooft bei einem so immens schnellen Anstieg der Fangemeinde gibt es auch hier “Schattenseiten”.

So werden die Stimmen der alteingesessenen, älteren 187-Fangeneration in den sozialen Netzwerken immer lauter, wonach die Bande ihre Identität nur noch gekünstelt aufspielen und bis ins extreme übertreiben würde. Ein weiterer Kritikpunkt vieler ist, dass die Jungs mit ihrem steigenden Erfolg durch ihren vermittelten Lifestyle eher eine sehr junge Zielgruppe ansprechen und dieser dadurch in Verruf gerät, da man mit 14-16 jährigen auf einem Konzert dazu abdreht. Auch auf den Straßen sieht man immer öfter junge heranwachsende mit 187-Strassenbanden Bauchtaschen und co.

 

187konzert

Heute füllt die 187 Strassenbande die größten Hallen – Kritik: Immer mehr jüngere sind dabei.

 

Aber ist das verwerflich? Immerhin ist es schon seit Jahren ein Phänomen im Rapgame, dass die “Fans der ersten Stunde” misstrauisch werden, wenn ihr Künstler immer mehr Erfolge erlangt und seine Fanbase sich erweitert. Da kommt man schnell in die “früher, als er noch unbekannt war, war es besser” Lethargie.

Auch Bushido und Co. waren damals die Helden der “kleinen” Jugendlichen. Übergreifend ist er jetzt ein Idol vieler Generationen. Solange der Rap mit seinem steigenden Erfolg nicht die Identität verliert, soll er Menschen unterschiedlichen Alters ansprechen und trotzdem das gleiche vermitteln.

Und das ist auch gut so…


 

Schon gelesen? UNDERGROUND-COUTURE #2: „STONE ISLAND“!

UND: BIETIGHEIM-BISSINGEN: SHINDYS HEIMATORT – Das gibt es dort zu erleben…

DEIN STREET-STYLE: Lass dich jetzt in unserem STORE inspirieren – nur das Neueste und Beste!

-> Like jetzt unsere Facebook-Seite und verpasse keine News und Story mehr! – Blackstreet, dein neues Rap- und Lifestyleportal