CRO TRU BOX – DIE ABZOCKE DES JAHRHUNDERTS (?)

 

Cro erhitzt mit seinem Release “TRU” die Gemüter, aber fangen wir mal an…

Deluxe-Boxen sind – gerade im Rapgame – nicht mehr wegzudenken. Denn es gibt kaum eine bessere Möglichkeit, sowohl für den Künstler, als auch für die Fans eine derartige Win-Win Situation zu einem neuen Release zu schaffen wie mit einer Deluxe- Fan- Premium- etc. Box.

Denn zum einen freuen sich die Fans über ein fettes Bundle mit vielen, teils überraschenden Extras neben dem Hauptaugenmerk – das neue Album-Release selber. Zum anderen hat der Künstler die Möglichkeit, mit vielen verkauften Boxen höher zu charten, da die reinen Umsatzzahlen des Albums mit ins Ranking einfließen. Da ist eine Box für 30€+ natürlich lukrativer als das reine Album für 10€ bis 15€.
Wie die Box aber letztlich bei den Fans ankommt, liegt ganz in der Hand des Künstlers. Eines hat die Vergangenheit aber gezeigt: Neben vielen Standart Giveaways in den Boxen – Sticker, Poster, Shirts etc – versuchen die meisten Künstler, neben eben diesen noch ein Highlight mit in die Box zu legen, damit der – meistens recht hohe – Preis bei der Kundschaft gerechtfertigt werden kann und diese neben der Musik auch mit dem Inhalt zufrieden ist.

Denn man sollte aus Künstlersicht vielleicht auch noch kurz erwähnen: Der Box-Inhalt darf nicht den Wert der CD selber überschreiten. Sprich: Kostet die reine CD des neuen Releases im Verkauf 15€, darf der übrige Wert der Box maximal genau so viel kosten.
Dass die Künstler aufgrund dieser Tatsache sehr knapp kalkulieren und überlegen müssen, um ihren Fans trotzdem ein (hochwertigeres) Highlight mitzugeben, ist wohl verständlich.
Trotz der komplizierten Umstände bei der Auswahl der Box-Inhalte sind die Fans, so viel kann man sagen, trotzdem meistens sehr zufrieden. Vor allem, wenn sie das Gewissen haben, ihre Lieblings Künstler mit dem Kauf einer Box aktiv zu pushen.
Aber natürlich gab es schon öfters auch negative Kritiken zu vereinzelten Boxen von – namenhaften – Rappern.

Den bisher größten “Aufschrei” in der näheren Vergangenheit löste wohl Shindy mit seiner Deluxe Box zu seinem Album “Dreams” Ende letzten Jahres aus. Über Monate hinweg wurden die Inhalte nicht verraten. Man wusste laut Shindy und Bushido nur so viel: In der Box sei ein Produkt enthalten, das es in der Form noch nie gegeben hätte. Natürlich waren die Fans gespannt. Shindy, bekannt für seine Kreativität und seinen Style, da müsste einfach nur was heftiges kommen – so dachten die meisten. Doch was es letzlich geworden ist, wissen mittlerweile auch alle: Ein schlichter Rucksack, mit einem schlecht aufgepinnten Shindy Logo, welcher nur mittelmäßig verarbeitet ist. Dies war für alle, die den im Nachhinein horrenden Preis gezahlt haben, ein “Schlag” ins Gesicht.

Wer hätte das toppen können?

So eine Fail-Box wie von Shindy, welche schon sehr an Abzocke grenzte? Das kann nicht nochmal vorkommen! Dachten sich zumindest viele – bis zum 08.09. Denn da erschien das neue Album “TRU” von Cro, natürlich auch mit einer Premium-Box in Petto, für stolze 44,99€ – sehr viel mehr also, als die Meisten Boxen anderer Künstler.
Aber was solls, auch Cro steht für seine eigene Authenzität und Kreativität, da sollte schon was ordentliches bei rum kommen, haben sich auch hier viele Fans gedacht. Doch spätestens beim Auspacken der Box am Donnerstag oder Freitag stellte sich jeder diese eine Frage: Was soll das?

Die “TRU-BOX”: Wahrlich eine Sache für sich, einmalig in der Geschichte der Deluxe-Boxen im Deutschrap

Sicherlich ist die Aufmachung von Außen schön und einzigartig, gehalten in einem chinesischen Comic-Figuren Look. Doch im Inneren sieht es dagegen sehr mau aus: Nachdem man die doch recht komplizierte Verpackung öffnet, findet man zu aller erst die Cro-Maske. Schlicht, aus Plastik und ohne (!) Halterung. Aufsetzen geht also nur bedingt. Wofür braucht man die Maske, zur Deko? Diese Frage stellte sich in den letzten Tagen vielen. Hinter der Maske sind dann noch lose (!!) befestigte CD’s angebracht.
Im Inneren der Verpackung finden sich zudem noch zwei Papp-Cover zum Hineinstecken der CD’s sowie ein Booklet. Das wars! Eine Box für 44,99€, in der das Highlight eine Plastik-Maske ohne wirklichen Sinn ist.

Ein neues Level der Profitgier und Abzocke?

Wie viel hat die im Nachhinein überteuerte Box überhaupt in der Produktion gekostet? Wir haben einen Vertriebsprofi, welcher auch im Musikbusiness tätig ist, gefragt, wie viel Chimperator in etwa für die Produktion der Box aufwenden musste.
Ihm zu Folge kostet das Highlight, je nach bestellter Menge, Herstellungsland und Zulieferer in der Produktion etwa 1-2,50€. Die beiden enthaltenen CD’s belaufen sich insgesamt auf ca. 4-7€. Bei dem Booklet und den Pappschubern werden dann noch ca. 1-2,50€ kalkuliert. Für die Box selber dann nochmal 2-3€. So kann man grob überschlagen, dass die Box Cro’s Label etwa 8€ bis 15€ gekostet hat.

Überraschung: Was für ein Gewinn

Bei einem Endpreis von 44,99€ kann sich nun jeder ausrechnen, was für einen heftigen Gewinn Chimperator abgestaubt hat. Denn die Absatzmenge der Boxen war sicherlich ordentlich. Natürlich wird sich dies auch, wie eingangs bereits erwähnt, in den Charts wiederspiegeln. Aber mit welchem Nebengeschmack? Bereits jetzt werfen viele (Fans) Chimperator bzw. Cro Abzocke und Profitgier vor.

Auch AdlerssonReview, einer der bekanntesten deutschen Reviewer auf YouTube, kritisierte die Box und ihren Inhalt heftig. Sie habe ihm zu folge sogar Shindys Box aus dem letzten Jahr getoppt und sei somit “offiziell” die schlechteste, je veröffentlichte Box eines Rappers.

Gebt euch das Video jetzt hier:

Cro hat sich zur Kritik übrigens kein einziges Mal geäußert…


MEHR SNEAKER, STREETWEAR UND TAPES FINDEST DU HIER IN UNSEREM STORE

LIKE JETZT UNSERE FACEBOOK-PAGE UM KEIN ANGEBOT UND KEINE STORY MEHR ZU VERPASSEN!

, , , , , , markiert