DAS HABEN RAPPER VOR DER KARRIERE GEMACHT

hrsd

Heute feiern sie alle Erfolge und sind aus dem Rap-Game nicht mehr wegzudenken. Doch auch sie sind vorher (meistens) zur Schule gegangen und haben täglich ihren Job gemeistert.

Da ist es sicherlich interessant zu wissen, was Rapper vor deren Karriere genau gemacht haben. Wir haben für euch eine kleine Zusammenstellung mit einigen, ausgewählten Künstlern, die euch diese Frage beantwortet. Demnächst folgt zudem ein zweiter Teil!

 

Bushido: Absolvierte seine mittlere Reife und brach das Abitur nach der 12. Klasse ab. Als LK hatte er unter anderem Deutsch. In den Folgejahren absolvierte er eine Ausbildung zum Maler und Lackierer.

Sido: Nach dem Hauptschulabschluss entschied er sich für eine Ausbildung als Erzieher, welche er dann schließlich doch abbrach.

Snaga: Mit Fleiß erreichte er erfolgreich ein Diplom in Film- und Fernsehwirtschaft. Daraufhin gründete er seine eigene Firma „Timaxx Entertainment“, welche auch Musikvideos produziert.

Eko Fresh: Der Kölner brach nach der abgeschlossenen mittleren Reife seine Schullaufbahn ab, um sich auf seine Karriere zu fokussieren.

Cro: Nach dem Realabschluss begann er direkt seine Karriere.

Kollegah: Absolvierte souverän sein Abitur und arbeitete währenddessen nebenbei als Übersetzer. Ein Jahr danach Signte er bereits bei Selfmade. 2012 begann er Nachfolgend noch, ein Jura-Studium zu durchlaufen.

 

Komische Vorstellung, wenn die Rapper heute ganz normal ihren Job ausführen würden – Bushido auf der Baustelle oder Snaga als großer Filmproduzent – wenn sie musikalisch nicht so durchgestartet wären.

Im zweiten Teil erfahrt ihr von weiteren Rappern, was ihre Tätigkeit vor deren Karriere war!


 

Schon gelesen? UNDERGROUND-COUTURE #2: „STONE ISLAND“!

UND: DIE 5 GEFÄHRLICHSTEN GANGS DER WELT…

DEIN STREET-STYLE: Lass dich jetzt in unserem STORE inspirieren – nur das Neueste und Beste!

-> Like jetzt unsere Facebook-Seite und verpasse keine News und Story mehr! – Blackstreet, dein neues Rap- und Lifestyleportal